Barfen stärkt nachhaltig

das Immunsystem ...

Barfen fördert Wohlbefinden

... und fördert das

Wohlbefinden Ihres Hundes!

BARF – Was ist Barfen?

Warum BARF die gesündeste Ernährung für Deinen Hund ist

barfen
barfen

Das Wort BARF steht für eine biologische, artgerechte und rohe Fütterung.

Dieses natürliche Konzept der Fütterung basiert auf einem hohen Anteil von rohem und frischen Fleisch und Knochen. Damit es ausgewogen und nährstoffreich wird gibt man Obst & Gemüse, sowie Salz und Öl mit optinalen Kräutern hinzu.

Keine andere Art der Hundeernährung ist so artgerecht und bringt so viele gesundheitliche Vorteile wie das Barfen!

Schon auf dem Speiseplan des Wolfs, dem Urahn unseres heutigen Hundes, standen Beutetiere und deren Fleisch von dem er sich hauptsächlich ernährte. Dadurch, dass er diese meist pflanzenfressenden Tiere auch im Ganzen fraß, nahm er deren Mageninhalt auf, der unter anderem auch aus Früchten, Kräutern und Beeren bestand. Als Fleischfresser ist der gesamte Organismus des Wolfes und auch des Hundes auf das Fangen von Beute sowie die Verdauung von Fleisch ausgerichtet.

Das in normalem Trockenfutter oft verwendete Getreide gehört deshalb nicht auf den Speiseplan. Es führt vermehrt zu Verdauungsschwierigkeiten, da zum Aufspalten von Getreide die Bauchspeicheldrüse des Hundes mehr belastet wird und auch mehr Magensäure produziert werden muss. Das kann Deinen Hund krank machen und zu Allergien, sowie schmerzhaften Unverträglichkeiten führen.

Unsere Hunde sind heute keine wilden Wölfe mehr, die sich die Nahrung, die biologisch für sie am Besten wäre, in der freien Natur beschaffen.
Das Barfen wird diesen evolutionären Bedürfnissen deines Hundes jedoch gerecht.

Anders als bei industriellem Fertigfutter verzichtet man hier komplett auf Getreide, Geschmacksverstärker, Chemikalien und unschöne Nebenerzeugnisse, die nicht mehr viel mit Fleisch gemeinsam haben.

Um Dir die artgerechte Fütterung möglichst leicht zu machen, haben wir von Bello & Friends hauptsächlich komplette Menüs im Angebot, deren ausbalancierte und gesunde Rezepturen abgestimmt auf die genetisch bedingten Ansprüche des Hundes sind. Bestes Rindfleisch mit vitaminreichem Gemüse und Obst bilden dabei die bekömmliche Grundlage. Abgestimmt mit hochwertigem Lein-, oder Lachsöl ergibt diese Zusammensetzung eine nährstoffreiche und authentische Mahlzeit.

Nicht nur Dein Liebling, sondern auch Du wirst deine Freude mit unseren BARF Menüs haben. Einfach nur auftauen und in den Napf deines Vierbeiners geben.

Alle BARF – Vorteile im Überblick

gesunder Magen-Darm-Trakt | verbesserte Verdauung

stärkere Sehnen & Bänder | stabile Gelenke | starke Muskulatur

weniger Wachstumsprobleme | gesunde Aufzucht

weniger Zahnstein | Zahngesundheit bis ins hohe Alter

Vitalität für antriebslosen Hunden | neue Energie für magere Tierschutzhunde

weniger Übergewicht | optimale Figur

Erleichterung bei arthritischen Erkrankungen | weniger Gelenkablagerungen

Verbesserung der Fellstruktur | gesunde Haut

Seidiges Fellkleid

Die Ernährung Deines Vierbeiners spielt eine tragende Rolle im Hinblick auf seine Fellqualität. Ein glänzendes und sauberes Fell signalisiert uns einen vitalen Hund- stumpfes Fell hingegen dient als Warnsignal dafür, dass etwas nicht stimmt. Um eine glatte und kräftige Haarstruktur zu bilden benötigt der Körper Aminosäuren und Nährstoffe wie Zink, Jod, Biotin und die Vitamine A, B und E.

Ein Mangel an diesen Nährstoffen lässt die Haarstruktur rau und spröde werden. Durch das Füttern von hochverdaulichen Proteinen und wertvollen essentiellen Fettsäuren kannst du dem Bedarf deines Hundes gerecht werden. Das in unseren Komplett-Menüs verwendete Muskelfleisch, sowie bestes Leinöl sind hierfür optimale Lieferanten und werden das Fell zum strahlen bringen.

Kräftiges und strahlendes Gebiss

Durch getreidelastige Fütterung sind Zahnprobleme, wie z.B. Zahnstein immer mehr ein gesundheitliches Problem für den Hund und auch ein Kostspieliges für den Hundehalter geworden. Als Zahnstein wird die bakterielle Einlagerung von Mineralien wie Phosphor, Calcium und Magnesium bezeichnet, der oftmals auch der Übeltäter hinter dem Mundgeruch deines Lieblings ist. Neben unerwünschten Gerüchen kann Zahnstein auch zu Paradontitis führen, eine Entzündung des Zahnhalteapparates, bei dem sich das Zahnfleisch zurückbildet und die betroffenen Zähne mit der Zeit auszufallen drohen.

Viele Fertigfuttermischungen setzen auf eine Getreidebasis, die Unmengen an Kohlenhydraten enthalten. Bei der Nahrungsaufnahme werden die Zuckerverbindungen aus dem Getreide freigesetzt und dienen am Zahn als Haftmittel und Nährboden für Mineralien und Bakterien. Hierbei entsteht auch der übele Maulgeruch. Was vielleicht dramatisch klingen mag, ist aber eigentlich ganz leicht zu verhindern. Eine getreidefreie, kohlenhydratarme Kost aus frischem Fleisch ist die Lösung. Auch wenn dein Hund im Seniorenalter ist, kannst du mit unseren Barf-Menüs seine Zahngesundheit noch unterstützen und fördern, sodass er seine Beißer noch lange voll einsetzen kann.

Gesunder Darm gleich intaktes Immunsystem

Vielleicht hast Du schon einmal davon gehört, dass das Immunsystem im Darm liegt. Umso näher rückt damit die Notwendigkeit sich mit der Ernährung seines Lieblings auseinanderzusetzen und diese hochwertig zu gestalten. Das Immunsystem ist auf die Gesundheit des Darms ebenso angewiesen wie es umgekehrt der Fall ist. Dies erklärt alleine schon die Tatsache, dass nahezu 80 % aller Immunzellen im Darm beheimatet sind. Eine Schwächung des Immunsystems öffnet Bakterien, Pilzen, Parasiten und anderen schädlichen Eindringlingen Tür und Tor. Sie können sich im Körper einnisten und sich rasant vermehren. Ein geschwächtes Immunsystem verschlechtert daher stets das Darmmilieu und führt letztlich dazu, dass der Hund erkrankt. Durch eine schlechte Ernährung gerät die Mikroflora im Darm aus dem Gleichgewicht.

Kann der Körper dieses auf Dauer nicht wieder herstellen, sind chronische Entzündungsprozesse die Folge und es entstehen Krankheiten wie Gastritis, Pankreatitis, oder Morbus Crohn. Naturgemäß ist der Magen-Darm-Trakt des Hundes auf eine Fütterung ausgelegt, die reich an hochwertigen Proteinen ist und auf jegliche Getreidearten verzichtet. Durch das in unseren Produkten enthaltene Leinöl können die Vitamine aus Obst und Gemüse bestens im Darm aufgespalten und folglich aufgenommen werden. Dadurch wird die Kotmenge vermindert und Verdauungsprobleme, wie Blähungen treten sehr selten bis gar nicht auf. Nimm mit unseren ausgewogenen Menüs direkten Einfluss auf das Wohlbefinden Deines Lieblings.

Fellkleid

Starkes Protein für starke Hunde

Der domestizierte Wolf in unseren Wohnzimmern sieht in den meisten Fällen zwar nicht mehr so aus wie sein Urahn, doch er hat immer noch die selben Bedürfnisse und zwar, nach einer artgerechten Ernährung auf Fleischbasis. In Fleisch steckt viel Energie in Form von Proteinen, die dein Vierbeiner nicht nur für einen aktiven Tag benötigt, sondern auch für den Aufbau und den Erhalt einer kräftigen Muskulatur und eines gesunden Bewegungsapparates.

Für einen stabilen Knochenbau und weniger Anfälligkeit für Osteoporose fügen wir unseren Menüs noch eine ausgewogene Portion Calcium hinzu. Die im Leinöl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren unterstützen den Gelenkstoffwechsel und fördern die Produktion von Gelenkschmiere, wodurch die Beweglichkeit Deines Hundes verbessert wird. Auch arthritische Krankheiten können so vorgebeugt und gelindert werden.